M

Inhaltsverzeichnis

Die Comics gibt es nur in der Taschenbuchausgabe

   Inhalt

7.3 Das Universum

Lesedauer: 6 Minuten
p>Ausgehend davon, dass alles im Universum Energie ist, die wir Liebe nennen und die alles materielle (körperliche) bildet, das existiert, nehmen wir an, dass alles im Universum direkt miteinander zusammenhängt.

Da du und ich und alles andere aus dieser Liebesenergie, auch Seele genannt, bestehen, die alles erleben will, was es zu erleben gibt, sollten wir doch annehmen, dass wir alles Mögliche dafür tun, damit ich, du und andere das erleben können, das ich, du und andere erleben wollen.

Und genau so ist es auch. Wenn du einen Wunsch hast, dann mache ich mich dazu auf, diesen Wunsch mit allen mir möglichen Mitteln zu erfüllen. Als Beispiel scheinst du den Wunsch gehabt zu haben, genau diese Zeilen in genau diesem Buch lesen zu wollen, damit du bewusster werden oder dir sagen kannst, dass das alles blanker Unsinn ist. Dafür musste ich allerdings 1974 geboren werden und bis 2021 mein Leben leben, um zu allen Gedankengängen zu gelangen, die in diesem Buch vereint sind und eben den Schluss ziehen zu können, dass ich dieses Buch für mich und dich schreibe.

Für mich schreibe ich es, um meine Erlebnisse (Eindrücke) noch einmal komprimiert auszudrücken und abschließend zu verarbeiten. Für dich schreibe ich es, damit du vielleicht die eine oder andere Inspiration mitnimmst, die dein Leben so gestaltet, wie du es leben möchtest. Aber wie gesagt, damit du es leben kannst, waren zigtausende Lebensstunden von zigtausenden Menschen nötig. Alle Menschen, denen ich im Leben bisher begegnet bin und mit denen ich interagiert habe, alle Erfahrungen, die dazu geführt haben, dass ich und diese Menschen genau das taten, was wir getan haben. Wahrscheinlich brauchte es auch alle Handlungen all ihrer und meiner Vorfahren dazu, dass du genau diese Zeilen lesen kannst.

Das Verständnis für die grundlegenden Zusammenhänge und folgende Tatsachen sind die Grundlage für das Steuern deines Lebens.

Du nimmst wahr, dass dein Bewusstsein sich bereits seit der ersten Seite dieses Buches verändert hat und es sich mit jeder vergangenen Minute weiter verändert.

Du nimmst wahr, dass du nur genau jetzt etwas erleben und erfahren, handeln und etwas verändern kannst.

Du weißt, dass du einfach einen Entschluss fassen oder dir etwas wünschen oder vorstellen kannst und der Entschluss oder Wunsch wird in Erfüllung gehen, soweit er dir entspricht und realistisch möglich ist.

Warum?

Das ganze Universum richtet sich buchstäblich nach dir aus. Es sorgt dafür, dass du genau jetzt genau das erleben kannst, was du erleben wolltest.

Wenn du dich genau jetzt dafür entscheidest, dass du etwas verändern willst und etwas dafür tust, zum Beispiel das Buch weglegst und einen geliebten Menschen anrufst oder dich mit ihm triffst, dann hat das Universum bereits seit seinem Bestehen darauf hin gearbeitet, dass du genau das zu genau dieser Zeit tun kannst. Wenn du die Erfahrung machen möchtest, dass du jetzt dringend einen Schluck Rotwein oder Bier brauchst, um dein Wohlbefinden zu vergrößern, und du vergessen hast, genau das einzukaufen, dann ist es das, was du erleben wolltest. Oft erleben wir Dinge, die noch in unserer Sammlung fehlen, ohne es bewusst mitzubekommen. Dein Verstand kann nämlich gar nicht alle Erlebnisse verstehen, die du in deinem Leben machst. Er versteht nicht, warum genau das jetzt sein muss und warum du nicht schon vorher an den Wein oder das Bier gedacht hast.

Du kannst dir alles wünschen und viele deiner Wünsche entstehen unterbewusst durch deine Grundbedürfnisse. Doch du hast so viele Wünsche, dass du (als Seele) gar nicht so genau weißt, was dir momentan wirklich wichtig ist. Deswegen erfüllt die Seele oft Wünsche, die wir schon gar nicht mehr im Gedächtnis haben. Auch Jahre später oder sogar, bevor du den Wunsch überhaupt hattest. (Zeit ist auf der Seelenebene nicht vorhanden!) Die dir wirklich wichtigen Wünsche kann die Seele nur herausfinden, wenn du als Mensch auch nach deinem Wunsch handelst. Wenn du etwas möchtest, darfst du auch etwas dafür tun. Übertreibst du allerdings und handelst aus dem Verstand oder dem Gefühl heraus, dann kannst du auch gerne mal eine Enttäuschung erleben. Du bekommst dann genau das, was du dir vorgestellt oder was du vorgefühlt hast, aber leider nicht mehr.

Taschenbuch und E-Book

findest du hier.

Da du das ganze Universum bist, möchtest du, dass alle deine Wünsche und Bedürfnisse erfüllt werden. Das einzige Wesen, das sich der Erfüllung in den Weg stellen kann bist du selbst. Das machst du, indem du daran zweifelst, dass dein Wunsch erfüllt werden kann. Dein Verstand und Gefühl können ihn so einschränken, dass er unmöglich in der gerade von dir erlebten Realität (auch Alltag genannt) erfüllt werden kann. Du hinderst dich selbst durch Ängste daran, dass sich der Wunsch erfüllt. Und mit Wünschen sind nicht spezielle Dinge gemeint, wie Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke, sondern alles in deinem Leben. Jedes Bedürfnis löst einen Wunsch aus. Jede Erfahrung wird durch einen Wunsch angestoßen. Jeder Steuervorgang in deinem Leben startet mit einem Gedanken und einem Wunsch nach einem bestimmten Erlebnis.

Die Erfüllung jedes Wunsches ist an die Bedingungen der Realität und ihrer Gesetze gebunden, denn genau diese Realität gibt den Rahmen deiner Erlebnisse vor. Du kannst dir natürlich ein Einhorn wünschen. Der Wunsch kann auf vielfältige Weise in Erfüllung gehen:

– Du bekommst ein gemaltes Einhorn oder eins aus Stoff oder ein Einhornkostüm.

– Du nimmst psychoaktive Drogen und halluzinierst ein Einhorn herbei.

– Du träumst von Einhörnern.

– Du nimmst ein Pferd und schnallst ihm ein Horn aus Pappe oder Plastik auf dem Kopf fest.

– Du wirst Genetikprofessor*in und erschaffst mittels Genmanipulation zwischen Schwertwal und Pferd ein Einhorn.

Wenn du dir wünschst, so schnell wie möglich glücklich zu sein, schenkt dir das Universum eine Tafel Schokolade. Deren Verzehr schüttet nämlich im Gehirn Glückshormone aus.

Wünschst du dir einen ganz bestimmten Typ als Partner*in, wirst du genau den Typen bekommen, den du definiert hast. Allerdings kannst du gar nicht alles bedenken und dann stellt sich heraus, ob dieser Mensch tatsächlich so toll und gut für dich ist.

Je genauere Vorstellungen du hast, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du enttäuscht wirst. Die Täuschung deiner selbst will immer aufgehoben werden. Das sind wertvolle Erfahrungen. Jede Enttäuschung ist ein glücklicher und segensreicher Vorgang.

Viele Wünsche ziehen auch das genaue Gegenteil in dein Leben. Wie kannst du die tiefe und wahre Liebe einer Partnerschaft intensiv erleben, wenn du nichts anderes kennst? Das geht nicht. Zuerst darfst du alle möglichen Enttäuschungen und negativen Dinge erleben, damit du die Tiefe und Intensität überhaupt erkennen kannst. Du schätzt oft nur, was du erlangst, nachdem du es entbehren gelernt hast.

Oder einfacher gesagt: Du schätzt Wärme und Licht erst, wenn du Dunkelheit und Kälte kennengelernt hast.

Willst du reich werden, wirst du meist erst einmal arm werden, damit du den Reichtum schätzen kannst. Willst du glücklich werden, darfst du erst einmal erfahren, was Glück überhaupt für dich bedeutet, indem du Unglück erlebst. Willst du Freiheit leben, kannst du diese erst erkennen, wenn du einmal gefangen oder verstrickt warst. Auch wenn dies nur in dir selbst passiert ist.

Genauso verhält es sich mit Nähe und den Wünschen, gesehen, geschätzt und akzeptiert zu werden, wie du bist. Du wirst Abweisungen, Einsamkeit, Ausgrenzung und Menschen mit Näheproblemen kennen lernen.

Willst du gesund sein, wirst du unweigerlich krank werden.

Manchmal erfährst du zuerst den Wunsch und dann das Gegenteil. Du kennst bestimmt Geschichten von reichen, beliebten, mächtigen, freien und geliebten Menschen, die irgendwann genau das verloren haben, was sie so sehr begehrten. Oft begreifen wir erst, was wir hatten, wenn es vergangen oder verloren ist.

Diese Geschichten werden im Allgemeinen als Warnung erzählt, dass du keinen Höhenflug antreten sollst, damit du nicht irgendwann tief fällst. Was genau genommen auch Blödsinn ist, denn wer nie geflogen ist, weiß nicht, wie es sich anfühlt durch die Luft zu sausen. Willst du Liebe aus deinem Leben ausschließen, nur damit du niemals verletzt und dein Herz gebrochen wird? Du weißt ja nun, dass der Herzensbruch nur in deiner Gedanken- und Gefühlswelt existiert.

Besser einmal wirklich geliebt zu haben und geliebt zu werden, als niemals zu lieben. Wobei das Bewusstsein dir zeigt, dass du gar keine andere Wahl hast, als zu lieben, denn du bestehst aus Liebe in Energieform.

Hast du Ängste, wirst du Handlungen vollziehen, die diesen Ängsten entsprechen und du wirst genau das erleben, was du fürchtest. Allein schon, damit du diese Ängste durchleben und feststellen kannst, wie sich das Erlebnis für dich anfühlt. Ob die Angst begründet oder absolut überflüssig war, ob du sie überlebt hast und ob sie dir wirklichen Schaden zugefügt hat. Du kannst nämlich erst ermessen, was eine Angst mit dir macht und wie du mit ihr umgehen kannst, wenn du sie erlebt hast.

Das Universum will dir alle Erfahrungen ermöglichen, weil es du ist und weil du ein untrennbarer Teil von ihm bist. Du würdest dir doch selbst keinen Wunsch ausschlagen, oder? Und du würdest auch immer dafür sorgen, dass die Erfahrung so intensiv wie möglich verläuft? Außerdem würdest du auch dafür sorgen, dass immer jemand zur Stelle ist und dir die Erfahrung des Wunsches ermöglicht?

Dies würdest du auch wahrscheinlich so effizient und effektiv wie möglich gestalten, oder?

Du würdest alle Menschen mit ähnlichen und entgegengesetzten Wünschen irgendwie miteinander verbinden und zueinander führen. Du würdest genau planen, welche Erfahrungen die jeweiligen Liebewesen vorher machen dürfen, um genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und genau so handeln zu können, wie es erforderlich ist, um allen Beteiligten die jeweilig gewünschten Erfahrungen machen zu lassen, die sie benötigen, damit sich ihr Wunsch erfüllt und sie diesen auch maximal auskosten können.